Beitragsseiten

 

 

s_a_platz 1

In Dettelbach gingen bei den A-Senioren 13 Trios an den Start.

Nach der Vorrunde lag das Trio des BVU mit den Spielern Günter Denz, Franz Mutzl, Ernst Blasits und Jörg Steen knapp in Führung, gefolgt von Karl William/BBH, Dieter Barthelmes/GEL und Jonathan Nolan/WÜR. Im Zwischenlauf änderte sich das Blatt. Die bis dahin Drittplatzierten Klaus Weiske/BAL, Antonio Gruosso/BAL und Thomas Fröde/BAY hatten einen tollen Lauf und setzten sich mit einem Vorsprung von 200 Pins an der Tabellenspitze fest. Einen enormen Sprung vom 10. auf den 2. Platz machte das Münchner Trio Peter Börding, Harald Laub und Ulrich Schweigert. Die nach dem Vorlauf führenden Spieler aus Unterföhring mussten sich auf den 3. Platz verdrängen lassen.

Im Finale setzte das Trio des MKV die Aufholjagd fort, konnte aber die Erstplatzierten nicht mehr einholen, der Vorsprung war zu hoch. Klaus Weiske, Antonio Gruosso und Thomas Fröde gaben die Tabellenführung nicht ab und holten mit 8347 Pins / Schnitt 198,74 Pins die Goldmedaille in der Altersklasse der A-Senioren. Peter Börding, Harald Laub und Ulrich Schweigert wurden mit 8259 Pins / Schnitt 196,64 Pins Vizemeister und Bronze ging an Karl William, Dieter Barthelmes und Jonathan Nolan mit 8013 Pins / Schnitt 190,79 Pins.  

In der Gruppe der B-Senioren starteten in Schweinfurt 12 Trios.

Die Goldmedaille in dieser Altersklasse holten unangefochten Horst Schön/ROT, Peter Renner/REG und Jürgen Stöhr/STE mit 8323 Pins / Schnitt 198,17 Pins. Sie lagen bereits nach der Vorrunde auf dem 1. Platz, bauten ihre Führung im Zwischenlauf auf 280 Pins aus und beendeten die Meisterschaft mit einem Vorsprung von 585 Pins. Die weiteren Medaillenränge waren hart umkämpft. Am Ende ging die Silbermedaille mit 7738 Pins / Schnitt 184,24 Pins an Alfred Hoke, Alfred Lieb / beide MKV und Matthias Kabel / HRR. Das Trio aus Würzburg mit den Spielern Thomas Gürz, Kurt Bauer und Wolfgang Gürz durfte mit 7717 Pins / Schnitt 183,74 Pins die Bronzemedaille in Empfang nehmen.  

Bei den C-Senioren gab es den Hattrick für Hans Lösch/AUG, Helmut Ulber/AUG und Friedhelm Remmel/BCN. Das Trio führte nach allen Durchgängen das Feld an und hatte am Ende einen Vorsprung von 406 Pins gegenüber den Zweitplatzierten auf dem Konto. Mit einem 7683 Pins / Schnitt 182,93 Pins wurden sie zum dritten Mal in Folge Bayerischer Meister der C-Senioren. Auch an den Plätzen 2 und 3 änderte sich vom Vorlauf bis zum Finale nichts. Vizemeister wurden Marian Grabovac/MKV, Wolfgang Naumann/MKV und Horst Albert/AUG mit 7277 Pins / Schnitt 173,26 Pins und die Bronzemedaille ging an Eduard Pachelbel/BAY, Rudolf Wagner/ERL, Ludwig Kraut/LAU und Dieter Dähre/BCN mit 6821 Pins / Schnitt 162,40 Pins.